Die Wege ins Licht f├╝hren dich. Du kannst gar nicht anders, als hin und wieder bei Dunkelheit das Bett zu verlassen und dich aufzumachen, um den Sonnenaufgang in den Bergen zu erleben. Zu sehen wie es rund um dich herum langsam heller wird. Der Tag erwacht. Die Dunkelheit weicht und die sanften Farben am Himmel ein Gef├╝hl von Herrlichkeit in dir aufkommen lassen. Dein Herz pocht gl├╝cklich und dein Atem wird leicht. Du bist frei ­čÖé

Grazie, ├Ę stato bello.

M├╝nchen – Malta – unser┬á Ziel stand fest. Diesen Urlaub wollen wir damit verbringen, unseren Sohn, der in Gozo arbeitet zu besuchen. Zum Klettern jetzt nicht unbedingt die g├╝nstigste Zeit, aber a bisserl was geht immer. Deshalb ist das Kletterzeug nat├╝rlich im Gep├Ąck dabei. Die Anreise zum Flughafen mit dem Zug war begleitet von Sonnenschein und starken Regen, typisch halt f├╝r unser Wetter zur Zeit. (Ziel erreicht, Gep├Ąck aufgegeben, immer eine spannende Sache, ob alles klappt f├╝r mich) Endlich sitzen wir im Flieger der Air Malta und warten auf den Abflug. Wir warten, und warten und warten. Durch meinen Logenplatz am Fenster kann ich beobachten, wir das Bodenpersonal diskutiert. Anscheinend geht’s um Gep├Ąckst├╝cke, einzeln werden sie angeliefert. Grins des kann no a Zeit lang dauern.┬á

Anlieferung des Gep├Ącks, da fehlt doch noch was.
Flug ├╝ber das Inntal
Sizilien unter uns, jetzt ist es nicht mehr weit

Jipiiiii, gut gelandet in Malta, Gep├Ąck is da und nix wie rauf und unseren Sohn begr├╝├čen. Endlich, nach vier Monaten, ein sch├Ânes Wiedersehen. ­čÖé Dann geht’s auch schon weiter. Mit dem Mietwagen zur F├Ąhre und ├╝bers Meer nach Gozo. Linksverkehr, Palmen, enge Stra├čen……viele neue Eindr├╝cke. Ich bin fasziniert von dieser anderen Welt.

 

Malta
Ablegen vom Hafen
Auf der F├Ąhre
Ausblick vom Balkon
mit Sonnenuntergang
und Palmen
Abendspazierang
Tower of Power
Anfahrt mit dem Rad
fantastische Ausblick vom Klettergarten
Zustieg durch die malteser Wildniss