Zum Archiv von unseren früheren Klettertreffen gehts hier

Viel Spaß hatten wir beim Einrichten zum Abseilen und beim Abseilen mit dem Tube und einer Prusiksicherung

Je öfter die Route geklettert wurde umso leichter vielen die Kletterpassagen

Im Jetzt sein 🙂 

Der Klettergarten Morsbach liegt idyllisch im Wald. Und das Bild erinnert mich ein bisschen an eine Dornröschen. So schee is bei uns.

Sehr oft hilft die Stütztechnik im geneigten Gelände und kraftsparend nach oben zu gelangen.

Abseilen vom Standplatz:

Als wir um 16:00 Uhr an den Klettergarten kamen, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Ich wollte es auch gar nicht wahr haben. fast jede Route im leichten und mittleren Schwierigkeitsgrad war belegt. 

Es waren verschiedene Gruppen, über Kinderkletterkurs, Kurs für die AEG und noch weitere. 

 

Dann kamen wir 🙂 zuerst mussten wir unser Programm umschmeißen. Es war nicht viel Auswahl und so mussten wir mit zwei Routen vorlieb nehmen, die frei waren und dort im Vorstieg gleich einzusteigen, würden wir unter anderen Umständen nicht tun.

Aber nach dem doch sehr anspruchsvollen Start in die Einheit, verließen so nach und nach alle Gruppen den Klettergarten. So konnten wir nun chillig unsere Routen aussuchen und hatten noch einen wunderschönen entspannten Kletternachmittag. 

Das Abschlussprogramm war voi super. Eine Route wurde nach oben geklettert und an der danebenliegenden Abseilpiste, die ich eingerichtet habe, konnte man das Umbauen zum Abseilen üben und dann gings schwuppdiwupp wieder nach unten. Somit kamen wir zu viel Klettermeter und übten zugleich mehrmals das Abseilen vom Stand. 

Erst aufi und dann wieder obi; Klettern im Flow, der glückliche Gesichtsausdruck beweist es

Die Hauptdarstellerinnen 🙂 Danke für den fröhlichen energiegeladenen tollen Kletternachmittag. 

Nach unserem Gardaseeausflug geht´s weiter mit den Klettertreffen

Termine für unsere nächsten Klettertreffen: